„Es geht nicht darum mit etwas glücklich zu werden, sondern mit dem was du machst glücklich zu sein.“

Diese Zeilen mögen erstmal keinen Unterschied machen, aber doch existiert er. Das Problem entsteht, wenn du dich immer nur auf das Ergebnis fokussierst. Sei es die nächste Abgabe, die nächste Prüfung, der nächste Geschäftsabschluss, der nächste Urlaub usw. usf.

Immer, wenn dann dieses Ereignis eintritt freust du dich und denkst, dass du glücklich bist, weil die ganze Anspannung und Mühe der letzten Zeit von uns abgefallen ist. Doch nicht die Ernte zählt, sondern die tägliche Arbeit an deinem Garten. Nur wenn dich diese Tätigkeiten auch glücklich machen, dann kannst du die Ernte auch in vollen Zügen genießen.

Deshalb stell dir vor und sei dankbar, dass du das Ergebnis schon erreicht hast und fokussiere dich mit der daraus gewonnenen Energie auf deine täglichen Aufgaben.